Besuch der Forstwoche in Glashütte

 

Die Kinder aus den Klassen 5a und 5b der Grundschule Dahme/Mark waren am 11.09.2019 zu Besuch im Museumsdorf Glashütte. Anlass war die jährliche Forstwoche, bei der es im Museumsdorf viele tolle Aktionen rund um den Wald gibt. Wir waren aber nicht die einzigen Klassen, die dort waren. Auch andere Schulen sind der Einladung gefolgt und gemeinsam bekamen wir eine Einweisung und den Tagesplan. Dann gingen die Klassen zu den verschiedenen Stationen. Wir, die 5b, begannen beim Blasen von Durstkugeln. Wir wussten zuerst gar nicht, was das sein sollte. Der nette Mann an dieser Station erklärte es uns und dann durfte jeder seine eigene Glaskugel für den Blumentopf blasen. Die sind vielleicht schön geworden. Die zweite Station war eine Waldralley. In Vierergruppen eingeteilt, sollten wir viele Aufgaben erfüllen. Es war gar nicht so einfach, alle Fragen aus dem Wissensquiz richtig zu beantworten. Wir haben Holz gestapelt nach Zeit, Jenga gespielt und mussten Holzstücke selbst so sägen, dass sie insgesamt 1kg wogen. Die dritte Station war eine Museumsführung. Die war voll spannend, denn wir haben ein Experiment mit Vakuum gemacht. Wir erfuhren, dass der Erfinder der Thermoskanne in Glashütte gelebt hat und dass kleine Glasscherben Fritten genannt werden. Nach einer kleinen Pause durften wir einen Holzpilz schleifen und darauf einen Kalender kleben. Anmalen müssen wir den zu Hause, weil die Zeit nicht mehr gereicht hat. Dort gab es auch ein Quiz über die Fichte und eine Puzzleaufgabe. Nach so vielen Aufgaben waren wir sehr hungrig und gingen im Gasthaus Reuner Pommes essen. Der Tag war so schnell vorbei, aber er war echt toll. Wir hatten alle sehr viel Spaß.

Wir bedanken uns bei den Lehrern Frau Eisenbarth und Herrn Grundmann für die Begleitung und natürlich beim Team vom Museumsdorf in Glashütte.

 

Klasse 5b der Grundschule Dahme/Mark