+++Neu+++

 

Sommerferienangebote der

Schulsozialarbeiter

des Amtes Dahme: 

 

Ferienangebote 1

Ferienangebote 2

Ferienangebot 3

 

 

 

 

Ein kleines Geschöpf mit großem Nutzen – auf den Spuren der Biene

 

Die Tage wurden wärmer und der Frühling stellte sich ein. Überall in der Natur war jetzt zu beobachten, wie die Pflanzen- und Tierwelt erwachte. Auch die Klasse 3b saß zu dieser Zeit im Unterricht bei geöffnetem Fenster, um das Vogelgezwitscher und den Frühlingsduft hereinzulassen. Ab und zu verirrte sich ein gelb-schwarzes Insekt in den Klassenraum und die Aufregung war groß. Alle redeten wild durcheinander und berichteten von lästigen Wespen oder ärgerlichen Bienen. Doch warum gibt es die Bienen, Wespen und Hummeln überhaupt bei uns und überall auf der Erde? Um dies herauszufinden, wählten wir das Thema „Die Honigbiene“ für den Sachkunde-Unterricht. Die Kinder lernten den Körperbau kennen und erfuhren, welche Bienenwesen zu einem Bienenvolk gehören. Wie werden die Aufgaben in einem so großen Volk (bis zu 80.000 Bienen) verteilt und wer erledigt eigentlich was? Wie vermehren sich die Bienen und wie entscheiden sie, aus welcher Larve eine Königin wird? Wie schaffen es die Bienen, sich gegenseitig zu zeigen, wo die tollsten Blüten mit reichlich Nektar stehen? So viele Fragen und alle wurden sie beantwortet. Die Klasse durfte durch den Raum den Schwänzeltanz tanzen und lernen, wie eine Bestäubung abläuft. So erfuhren sie auch, dass die Biene und ihre wilden Artgenossen eine sehr große Bedeutung für unsere Umwelt haben. Denn ohne sie, werden die Blüten nicht bestäubt, was zur Folge hat, dass sich keine Früchte und Samen bilden. Natürlich zählte auch die Honigproduktion zu einer Aufgabe der Biene und wie das funktioniert, durften sich die Schüler bei Frau Riemann anschauen. Von der Schutzkleidung der Imkerin über die Werkzeuge und Geräte bis hin zu

echten Bienenwaben war an diesem Tag alles dabei. Auch der Aufbau einer Beute (Bienenkasten) wurde veranschaulicht. In einem kleinen Forscherheft konnte jeder seine Erlebnisse festhalten und knifflige Rätsel lösen. Da die Temperaturen am Besuchertag noch recht kühl waren, gab es sogar die Möglichkeit, in eine bewohnte Beute durch ein Fenster durchzuschauen. So ein emsiges Treiben war zu beobachten. Mit diesem Profiwissen aus dem Unterricht und vom Besuch bei den Bienen, war die 3b gut informiert und stellten die Biene in den ersten Klassen vor. Dort lernten die Kleinen den Lebensraum Wiese kennen und waren begeistert von der Vorstellung der Drittklässler, welche sie mit großem Applaus und tollen Bildern belohnten. Den Abschluss des Themas bildete der Besuch von Sven Gückel. Er hat das Buch „Feuersturm am Bienenhaus“ geschrieben und stellte es mithilfe der beiden Marionetten „Till Eulenspiegel“ und „Opa

Fred“ auf kurzweilige und lustige Art und Weise vor. Darin schildert er den Alltag von Opa Fred und seinen Bienen. Opa Fred und die Insekten sind gute Freunde und sie sorgen füreinander. Doch an einem heißen Sommertag beginnt es im Garten zu brennen und die Bienen sind in Gefahr. Ob sie denn gerettet werden? Das Buch ist sehr schön illustriert und enthält die Geschichte in deutsch und englisch. Natürlich stellte er das Wissen der Schüler auch auf die Probe und alle konnten die Fragen richtig beantworten. Mit all dem Wissen und den kleinen Projekten war es den Schülern der 3b möglich, die Insekten besser kennenzulernen und mit offenen Augen durch die Natur zu gehen. Sie wissen, welche große Bedeutung sie haben

und zeigen keine Angst mehr bei einer Begegnung. Stattdessen beobachten sie die kleinen Flieger, wenn sie mit ihren Pollenhöschen von Blüte zu Blüte fliegen. Jeder Einzelne hat sich das Zertifikat des „Bienenprofis“ verdient und bekam mit einer Tüte Wildblumen die Möglichkeit, die Insekten zu unterstützen. Die Bienenprofis der 3b bedanken sich recht herzlich bei Frau Riemann für die Möglichkeit, die Bienen real und emsig zu beobachten und die Imkertätigkeit kennenzulernen. Weiterhin

gilt ein großes Dankeschön Sven Gückel, der sich die Zeit genommen hat, uns sein Buch vorzustellen.

 

Klasse 3b mit Frau Fischer, B.