Arbeitsgemeinschaft Theater

 

In der Dahmer Grundschule findet einmal in der Woche die Arbeitsgemeinschaft „Theater“ statt. Die AG stieß auf große Resonanz unter den Schülern. Hier können sich die Kinder ausprobieren, in andere Rollen schlüpfen, Geschichten und Sketche spielen, Kostüme basteln und vor der Gruppe auftreten.

 

Ganz oben steht, Spaß zu haben, sich gegenseitig zu unterhalten, Respekt und Wertschätzung auszudrücken. Dabei spielt es bei uns keine Rolle, wie groß das Talent oder der Mut ist. Es ist besonders schön zu sehen, dass selbst schüchterne Kinder, sich schnell trauen, vor der Gruppe etwas vorher Einstudiertes oder spontan vorzuspielen. Elf Mädchen und zwei Jungs sind Teil der Theater-AG. Eine von Ihnen, ist Saphira: „Mir gefällt es in der Theater AG, weil wir da coole Sachen machen, z. B. verkaufen spielen oder weil ich da andere Personen spielen kann und meine Freundin geht auch mit in die Theater AG.“

 

Natürlich hat Theaterspielen darüber hinaus auch positiven Einfluss auf die kindliche Entwicklung. Sprache und Motorik werden gefördert, das Selbstvertrauen gestärkt sowie soziales und verantwortungsbewusstes Verhalten eingeübt. Verpackt in witzige Theaterübungen erlernen die Kinder kreativen Selbstausdruck, Ausdruck menschlicher Emotionen oder klare deutliche Sprache. Phantasien, Wünsche und Ängste können ausgespielt werden. Die Spieler lernen, sich selbst besser zu begreifen und sich begreiflich zu machen. Theaterspielen begünstigt ihre Konzentrationsfähigkeit, ihre Vorstellungsgabe, die Merkfähigkeit und ihr Einfühlungsvermögen.

 

Frau Isabel Dänschel

Arbeitsgemeinschaft Theater

 

 

Bücherwürmer und Leseratten

 

Einmal wöchentlich findet in der Dahmer Grundschule die Arbeitsgemeinschaft „Lesezirkel“ statt. Zum Lesen gehört eine gemütliche Atmosphäre. Für die Kinder kann es gerne kuschelig sein. Hier können sie zuhören, wenn ihnen vorgelesen wird, sich in ein Buch vertiefen, in der kleinen Schulbibliothek rumstöbern oder in respektvoller Atmosphäre selbst den anderen vorlesen. Jeder liest nur so lange vor, wie er mag. Aufregung, Stolz und Freude sind die Belohnung für die eigene Leseleistung.

 

Beim Vorlesen bekommen die Kinder ein Gefühl für fließende, ausdrucksstarke Sprache und richtige Betonung. Es werden Lesefähigkeit, das Gefühl für Sprache und das Verständnis schwieriger Worte weiterentwickelt.

 

Elisabeth besucht den Lesezirkel: „Der Lesezirkel ist toll, weil da vorgelesen wird. Und wir können auch selbst lesen und basteln. Wir lesen zum Beispiel von sprechenden Hamstern und „Pettersson und Findus“ oder Witze“.

 

Diese Zeit soll den Schulalltag der Kinder bereichern. Bücher regen die Phantasie an, vermitteln Wissen und unterhalten. Sie geben aber auch schon Kindern, Momente der Ruhe, Entspannung und der inneren Besinnung. Bücher überlassen es ganz dem Leser, in welcher Geschwindigkeit die Inhalte aufgenommen werden. Und in der Arbeitsgemeinschaft haben wir Zeit dazu.

 

Kinder, die gut lesen können, haben es im Leben leichter. Lesekompetenz fördert ihre Konzentrationsfähigkeit, ihre Vorstellungsgabe, ihr logisches Denken, die Merkfähigkeit und ihr Einfühlungsvermögen.

 

Frau Isabel Dänschel

Arbeitsgemeinschaft Lesezirkel

 

Arbeitsgemeinschaft "Kreatives Gestalten"

 

Mit Beginn des Schuljahres werden auch wieder zahlreiche AG Kurse an der Grundschule Dahme angeboten. Einer davon ist ,,Kreatives Gestalten", der den Kindern der Klassenstufen 2 - 4 zeigen soll, dass nicht nur Basteln und Malen sondern auch Bauen und Werkeln dazu gehören. Frau Schaller, die diesen Kurs leitet, zeigt den Kindern wie man große Schiffe aus Papier, Schneemänner aus Plastikbechern und Stifteboxen aus Toilettenpapier ganz leicht bauen kann. Einige der Werke werden dann in der Grundschule Dahme ausgestellt, die dort von Jedermann bestaunt werden kann.

Herzlichste Grüße

Diana Schaller

Arbeitsgemeinschaft Kreatives Gestalten