NEU...NEU...NEU...

 

-> Elternbrief MBJS 25.11.2021

 

 

Ab sofort besteht für alle Schülerinnen und Schüler wieder die Maskenpflicht.

Außerdem sind jeweils montags, mittwochs und freitags Selbsttests durchzuführen.

 

Kikeriki…unsere goldene Jungfrau ist wieder hie..

 

Bei kaltem, aber trockenem Herbstwetter führten wir – die Flexklassen Maja und Willi der Grundschule Dahme - einen Wandertag nach Schwebendorf auf den großen Bauerhof von Familie Seidel durch. Dort angekommen erwartete uns ein wahres Kinderparadies – süße und deftige Leckereien im warmen, umgebauten Schweine- und Kuhstall, ein entfachter Backofen, eine große Wiese zum Drachensteigen und Kostüme zum Verkleiden waren nur einige Höhepunkte, die wir erleben konnten. Besonders in Erinnerung geblieben ist uns das „lebendige“ Märchenstück von Frau Holle. So konnten wir nicht nur die böse Stiefmutter an ihrem Frühstückstisch bewundern, sondern auch beobachten wie die Spindel in den Brunnen fiel, die um Hilfe schreienden Brote aus dem heißen Backofen gezogen, die reifen Äpfel aufgelesen und schließlich die Goldmarie unter dem Torbogen mit Gold überschüttet wurde. Zum Abschluss dieses tollen Tages konnten wir unsere müden Füßen schonen, denn eine Kremserfahrt mit dem Traktor brachte uns zur Grundschule zurück – was für ein unvergesslich, schönes Erlebnis!

Liebe Familie Seidel,

vielen Dank für diesen wunderbar-kreativen Tag bei euch auch auf dem Hof. Es war fantastisch! Und wir kommen gerne wieder…

 

Im Namen aller Flexkinder und Flexlehrerinnen

 

Lydia Lehmann

 

 

 

 

ROSA BOCKT oder wie das mit dem Dornröschen wirklich war...

 

Am 3.11.2021 besuchten uns Schauspieler vom Theater Senftenberg und nahmen uns in die grimmsche Märchenwelt mit. Wir machten mit einem Frosch Bekanntschaft, der ja in keinem guten Märchen fehlen darf. Er zauberte dem Königspaar das gewünschte Kind – ein Mädchen namens Rosa. Rosa wuchs umsorgt und sehr behütet auf. Vor allem wollte das Königspaar sie vor der gekränkten dreizehnten Fee schützen. Nichts durfte Rosa alleine machen. Darüber wurde sie wütend. Stach sich deshalb Rosa absichtlich mit einem übrig gebliebenen Stachel einer Rose in den Finger, weil nämlich Regeln da sind, um gebrochen zu werden? Das bekannte Märchen „Dornröschen“ wurde uns als liebevolle Geschichte über das Großwerden vorgespielt. Wir erlebten, warum es gut ist, eigene Entscheidungen zu treffen und zu ihnen zu stehen.

 

Im Namen aller 1.Klässler

Sylvia Else (Klassenlehrerin Flex Willi)

 

Theater Senftenberg

 

 

                                                                                   Theater Senftenberg II

 

 

 

 

Es geht los....Der lang ersehnte Schulhofumbau hat begonnen:

 

Schulhofumbau 1

Schulhofumbau 2

Schulhofumbau 3

Schulhofumbau 4

Schulhofumbau 5